Pferdedecken

Fliegendecken

Sommer ist Ausreitzeit

Die Sonne scheint und das warme Wetter lädt uns Reiter zu einem entspannten Ritt ins Gelände ein. Die Pferde werden gesattelt und in kleiner Gruppe geht es los. Die Reiter unterhalten sich und genießen die Natur.

Alles scheint perfekt.

Doch nach dem ersten flotten Galopp beginnt der Spuk plötzlich: Die Pferde werden nervös, schlagen mit dem Schweif, schütteln sich und reißen immer wieder unvermittelt die Köpfe nach unten, um sie sich an den Beinen zu schubbern.

An gemütliches Weiterreiten ist nun nicht mehr zu denken.

Aus dem gemütlich Ausritt wird eine regelrechte Tortur für Pferd und Reiter.

Pferdeschweiß lockt Bremsen an

Durch den Schweiß der Pferde werden immer mehr Fliegen, Mücken und Bremsen angezogen, die sich auf den Pferden niederlassen, um sich an ihrem Blut zu bedienen.

Nun muss die Reitergruppe eine Entscheidung treffen: flott zurück zum Stall, so dass die fliegenden Ungeheuer keine Chance auf Landung bekommen oder die aufkeimende Nervosität der Pferde ignorieren und den Ausritt fortsetzen?

Dieses Szenario dürfte so ziemlich jedem Reiter, den es im Sommer ins Gelände verschlägt, bekannt vorkommen.

Und wenn wir ganz ehrlich sind – wie viele Ausritte habt ihr schon aufgrund des hohen Insektenaufkommens abgeblasen? Bestimmt den ein oder anderen.

Fliegensprays helfen nur bedingt

Zwar gibt es auf dem Markt viele verschiedene Fliegen- und Bremsensprays, die Insekten abwehren sollen, aber ob sie funktionieren, ist oft sehr individuell.

Zumal jedes Pferd eine eigene Reizschwelle hat, bis zu welchem Grad es die Angriffe der Blutsauger toleriert.

Fliegendecken
Manches Pferd würde auf solch eine Menge Fliegen mit einem hysterischen Anfall reagieren

Besonders nervöse und empfindliche Tiere brauchen nur eine Bremse am Bauch sitzen haben und schon werden sie zur Rakete.

Andere reagieren gelassener und verscheuchen die Mücken mit stoischer Ruhe, obwohl sie schon völlig zerstochen sind.

Leider ist der Sommer gerade mit den nervöseren Modellen nicht immer einfach zu gestalten.

Ob ein Fliegenspray hilft, ist sehr individuell

Fliegensprays sind die erste gute Wahl gegen Insekten.

Hier gibt es die unterschiedlichsten Varianten: Von reinen Naturprodukten, wie Knoblauch oder Kokosöl, bis hin zu rein synthetisch hergestellten Duftstoffen bietet der Markt fast alles an.

Zunächst muss man dann also überprüfen, ob das gewählte Produkt beim eigenen Pferd hilft. Denn nicht jede Spray-Schweiß-Mischung schreckt Insekten effizient ab. Manche wirken eher wie ein dezent aufgetragenes Chanel No. 5 und zieht die Biester erst recht an.

So testet man sich also durch die verschiedenen Produkte. Mit Glück hat man bald eines gefunden, dass dem eigenen Vierbeiner Linderung verschafft.

Schwitzt das Pferd stark, versagt auch das beste Fliegenspray

Dann kommen aber die nächsten Probleme auf einen zu: Entweder verliert das Spray während des mehrstündigen Ausrittes an Wirkung oder aber man durchreitet eine Wasserstelle und das Spray wird einfach abgewaschen.

Ebenso kann es passieren, dass ein Fliegenspray aus dem Vorjahr im nächsten nicht mehr hilft – obwohl es immer noch das selbe Pferd ist. Das kann verschiedene Gründe haben – von veränderten Hormonen und damit verbundenem Geruch oder aggressiveren Bremsen im Folgejahr.

Fliegendecken
Manchmal hilft kein Fliegenspray mehr…

Nun ist langsam guter Rat teuer.

Unzählige Fliegensprays sind ausprobiert, aber Ausritte sind immer noch nicht gemütlich machbar.

Jetzt kommt die Lösung ins Spiel: die Fliegendecke.

Fliegendecken haben keine Wirkdauer – sie helfen unbegrenzt

Die meisten kennen sie nur als Variante für die Koppel: Aus netzartigem, aber blickdichtem Stoff schützt sie das Pferd beinahe von Kopf bis Fuß vor lästigen Insekten.

Im Unterschied zu den Sprays verliert sie nicht nach ein paar Stunden an Wirkung und ist problemlos dauerhaft und rund um die Uhr einsetzbar.

Durch die inzwischen verwendeten atmungsaktiven Polyestergewebe schwitzt das Pferd auch nicht bei hohen Temperaturen unter der Decke.

Manche Decken kühlen und bieten sogar UV-Schutz

Im Gegenteil: Manche Decken verfügen sogar über einen kühlenden Effekt und UV-Schutz, wodurch mit Fliegendecken eingedeckte Pferde es deutlich länger in der Sonne aushalten, als ihre uneingedeckten Kollegen.

Auf der Weide haben sich Fliegendecken nicht nur für nervöse, sondern auch für empfindliche Pferde etabliert.

Fliegendecken
Fliegendecken helfen ohne Wirkverlust

Bevor bei einem entsprechenden Kandidaten beispielsweise das Sommerekzem ausbricht, empfiehlt es sich daher, eine Fliegendecke mit schützendem Bauch- und Schweiflatz anzuziehen. Erst bei schwereren Ekzemern benötigt man eine richtige Ekzemerdecke.

Leichte Sommerekzemer kommen bei geringem Insektenaufkommen noch prima mit einer Fliegendecke aus.

Ständige Angriffe von Insekten bedeuten für Pferde Stress

Einige Pferde kommen vor lauter Insektenstichen auch kaum noch zum Grasen oder Dösen. Sie sind permanent mit dem Verscheuchen der Stechviecher beschäftigt und kommen völlig gestresst und genervt an, wenn man sie zur Arbeit abholen will.

Fliegendecken
Die Pferde suchen Schutz am Stall vor lästigen Insekten

Um diesen Zustand zu vermeiden, bietet sich der Einsatz einer Decke auch auf jeden Fall an.

Kommen wir nun aber zu den oben angesprochenen Ausritten zurück. Denn auch hier ist die Fliegendecke inzwischen in einer angepassten Variante zu finden – als sogenannte Ausreitfliegendecke.

Ausreitfliegendecken haben praktische Sattelausschnitte

Je nach Reitweise und der damit verbundenen Sattelgröße sind sie mit einem entsprechenden Ausschnitt versehen.

Sie bieten sich nicht nur bei hohem Insektenaufkommen für alle Pferde, sondern im Speziellen auch zu jeder Zeit für Ekzemer an. Leidet ein Pferd unter heftigem Sommerekzem, kann die Zeit des Ausritts mit den damit verbundenen Mücken- und Bremsenstichen zu starken Reaktionen führen.

Die Vorteile, die so eine Fliegendecke beim Ausreiten bietet, sind enorm. Durch die vielen Befestigungs- und Verstellmöglichkeiten werden sie individuell auf das Pferd angepasst und bedecken den Großteil des Körpers.

Rein mechanisch werden Insekten nun an der Landung gehindert. Bei vielen Pferden entsteht so erst gar keine Nervosität und der Ausritt wird wesentlich entspannter für alle Beteiligten.

Zusätzlich kann man die Decke und die freien Körperpartien auch noch mit Fliegenspray einsprühen, damit das Pferd von Kopf bis Fuß geschützt ist.

Sich selbst sollte man übrigens auch nicht vergessen – denn wenn die Pferde als Wirte nicht mehr herhalten können, suchen die Insekten neue Bezugsquellen für Blut.

Decken ohne Sattelausschnitt sind nicht zum Ausreiten zu empfehlen

Nicht zu empfehlen ist übrigens, eine Fliegendecke ohne Sattelausschnitt zum Ausreiten zu benutzen.

Legt man diese zuerst auf das Pferd und anschließend den Sattel darauf, können sehr schnell Scheuerstellen entstehen, die sehr schmerzhaft fürs Pferd sind.

Auch über den Sattel sollte man sie nicht legen, da sie so einerseits nicht mehr lang genug sein dürfte und andererseits keinen Halt im Sattel bietet. Das Ganze wird so eher zu einer rutschigen Angelegenheit für den Reiter.

Hier ist die Empfehlung also ganz klar für die Decken mit Sattelausschnitt auszusprechen.

Manche Modelle haben an der unteren Kante noch umlaufende lange Fransen. Diese sollen den Bauch schützen, wenn es keinen Bauchlatz gibt. Nutzer beschreiben diese Fransen zwar zunächst als etwas gewöhnungsbedürftig, später aber als sehr sinnvoll und effektiv.

Vor dem Ausritt sollte man seinem Pferd allerdings eine kleine Eingewöhnungszeit geben, damit es nicht plötzlich erschrickt und wie ein geölter Blitz losschießt.

Für die Weide gibt es unzählige Modelle

Für die Weide gibt es Fliegendeckenmodelle jeglicher Couleur.

Von Decken mit festen Halsteilen, über abnehmbare oder gleich mit integrierten Fliegenmasken ist fast alles dabei, was das Pferdeherz begehrt. Einige sind sogar mit einem eingearbeiteten Fliegenmittel behandelt, dass die Fliegen noch besser abhalten soll.

Hierbei sind die Meinungen aber geteilt.

Fliegendecken
Wenn Fliegen und Bremsen nerven, ist guter Rat teuer…

Empfindliche Pferde zeigen mitunter Hautreaktionen auf diese Mittel und nach mehreren Wäschen scheint die Wirkung mitunter nicht mehr zufriedenstellend zu sein. Wer aber besonders große Probleme mit Bremsen hat, der kann solch einem Modell durchaus mal eine Chance bieten.

Pferde, die im Sommer tagsüber auf der Koppel stehen, und viel von Insekten gefressen werden, sind Fliegendecken eine tolle Alternative zu Fliegensprays, deren Wirkung oftmals zu früh nachlässt.

Schwerfuttrige Pferde können dank Fliegendecke entspannter grasen

Gerade Senioren oder anderweitig zu dünne Pferde, die auf die permanente Grasaufnahme angewiesen sind, profitieren von solchen Decken enorm.

Bei uns im Stall kann man oft beobachten, dass diejenigen Pferde, die es nötig hätten zu fressen, vor den Viechern flüchten und sich in den Stall verziehen. Werden sie mit Fliegendecken eingedeckt, dann können sie seelenruhig die Koppel abgrasen. Für diese Pferde ist es eine deutliche Steigerung der Lebensqualität.

Wenn du also unentschlossen bist und im Sommer viele Probleme mit Insekten hast, probiere doch einfach mal eine Fliegendecke aus. Dein Pferd wird es dir danken.

BUSSE Ausreitdecke MOSKITO, Rückenlänge 135 cm, lipstick (navy)
Busse Fliegen- und Ausreitdecke MOSKITO Zebra mit Halsteil und Ausschnitt für englische Sättel
Busse PADDOCK-Fliegendecke COMFORT, silber, 135
WALDHAUSEN Fliegendecke Zebra, schwarz/weiß, 145 cm
Horseware Fliegendecke Rambo Fly Buster 155cm
Firma
BUSSE Ausreitdecke MOSKITO, Rückenlänge 135 cm, lipstick (navy)
Busse Fliegen- und Ausreitdecke MOSKITO Zebra mit Halsteil und Ausschnitt für englische Sättel
Busse PADDOCK-Fliegendecke COMFORT, silber, 135
WALDHAUSEN Fliegendecke Zebra, schwarz/weiß, 145 cm
Horseware Fliegendecke Rambo Fly Buster 155cm
Preis
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
66,00 EUR
39,90 EUR
168,98 EUR
Verfügbare Größen
95, 105, 115, 125, 135, 145, 155, 165
115, 125, 135, 145, 155, 165
115, 125, 135, 145, 155, 165
75, 85, 95, 105, 115, 125, 135, 145, 155, 165
100, 110, 115, 130, 140, 155, 165
Materialtyp
Polyester
Polyester
Polyester, tw. unterlegt mit Nylonsatin
Polyester
Polyester
Ausstattung
Halsteil (fest, aber herunterrollbar), seitlicher Riding-Cut, Schweiflatz
Halsteil (fest, aber herunterrollbar), seitlicher Riding-Cut, Schweiflatz, 20-25 cm lange Fransen am unteren Ende
Halsteil (elastisch angesetzt), Bewegungsfalte, anatomisch geformter Bauchlatz, Schweifabdeckung
Bauchlatz, Schweiflatz, Gehfalte, Halsteil ist seperat zu erwerben
Halsteil (abnehmbar), vordere Beinausschnitte, Bauchlatz, SchweiflatzVamoose Insect Control Technology
Begurtung
Brustverschluss, Schweifriemen, Klettverschlüsse
Brustverschluss, Schweifriemen, Klettverschlüsse
zwei Brustschnallen, verstellbare Verschnallung am Bauchlatz, Beingurte, Schweifkordel, Klettverschlüsse
Frontverschnallung, Begurtung am Bauchlatz, Schweifkordel
V-Brustverschluss, 3 Bauchgurte, Klettverschlüsse
Ausritt oder Weide
Ausritt (Ausschnitt für Englischsättel)
Ausritt (Ausschnitt für Englischsättel)
Weide
Weide
Weide
BUSSE Ausreitdecke MOSKITO, Rückenlänge 135 cm, lipstick (navy)
Firma
BUSSE Ausreitdecke MOSKITO, Rückenlänge 135 cm, lipstick (navy)
Preis
Preis nicht verfügbar
Verfügbare Größen
95, 105, 115, 125, 135, 145, 155, 165
Materialtyp
Polyester
Ausstattung
Halsteil (fest, aber herunterrollbar), seitlicher Riding-Cut, Schweiflatz
Begurtung
Brustverschluss, Schweifriemen, Klettverschlüsse
Ausritt oder Weide
Ausritt (Ausschnitt für Englischsättel)
Direkt bestellen
Busse Fliegen- und Ausreitdecke MOSKITO Zebra mit Halsteil und Ausschnitt für englische Sättel
Firma
Busse Fliegen- und Ausreitdecke MOSKITO Zebra mit Halsteil und Ausschnitt für englische Sättel
Preis
Preis nicht verfügbar
Verfügbare Größen
115, 125, 135, 145, 155, 165
Materialtyp
Polyester
Ausstattung
Halsteil (fest, aber herunterrollbar), seitlicher Riding-Cut, Schweiflatz, 20-25 cm lange Fransen am unteren Ende
Begurtung
Brustverschluss, Schweifriemen, Klettverschlüsse
Ausritt oder Weide
Ausritt (Ausschnitt für Englischsättel)
Direkt bestellen
Busse PADDOCK-Fliegendecke COMFORT, silber, 135
Firma
Busse PADDOCK-Fliegendecke COMFORT, silber, 135
Preis
66,00 EUR
Verfügbare Größen
115, 125, 135, 145, 155, 165
Materialtyp
Polyester, tw. unterlegt mit Nylonsatin
Ausstattung
Halsteil (elastisch angesetzt), Bewegungsfalte, anatomisch geformter Bauchlatz, Schweifabdeckung
Begurtung
zwei Brustschnallen, verstellbare Verschnallung am Bauchlatz, Beingurte, Schweifkordel, Klettverschlüsse
Ausritt oder Weide
Weide
Direkt bestellen
WALDHAUSEN Fliegendecke Zebra, schwarz/weiß, 145 cm
Firma
WALDHAUSEN Fliegendecke Zebra, schwarz/weiß, 145 cm
Preis
39,90 EUR
Verfügbare Größen
75, 85, 95, 105, 115, 125, 135, 145, 155, 165
Materialtyp
Polyester
Ausstattung
Bauchlatz, Schweiflatz, Gehfalte, Halsteil ist seperat zu erwerben
Begurtung
Frontverschnallung, Begurtung am Bauchlatz, Schweifkordel
Ausritt oder Weide
Weide
Direkt bestellen
Horseware Fliegendecke Rambo Fly Buster 155cm
Firma
Horseware Fliegendecke Rambo Fly Buster 155cm
Preis
168,98 EUR
Verfügbare Größen
100, 110, 115, 130, 140, 155, 165
Materialtyp
Polyester
Ausstattung
Halsteil (abnehmbar), vordere Beinausschnitte, Bauchlatz, SchweiflatzVamoose Insect Control Technology
Begurtung
V-Brustverschluss, 3 Bauchgurte, Klettverschlüsse
Ausritt oder Weide
Weide
Direkt bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.